Gladigau-Stiftung
Gladigau-Stiftung

Datenschutz

Wir erheben grundsätzlich keine persönlichen Daten.

 

 

Manchmal gelangen wir unaufgefordert in den Besitz von persönlichen Daten. Beispielsweise, wenn Sie in einem Antrag einen privaten Namen oder eine private Email-Adresse verwenden, obwohl Sie den Antrag vielleicht für eine Institution gestellt haben.

Manchmal kommen wir so auch an private Telefon-nummern von beispielsweise Vereinsvorsitzenden, die einen Antrag gestellt haben und für Rückfragen erreich-bar sein wollen.

Wir legen keine Datenbank und kein Adressbuch an.

Persönliche Daten werden nicht gespeichert, verarbeitet oder weitergegeben. Nur der Emailverkehr wird gespeichert, um während der Projektlaufzeit Kontakt aufnehmen zu können.

Alle Emails und persönlichen Daten werden von uns komplett gelöscht, innerhalb von 28 Tagen nachdem uns der Abschluss des Projektes für das die Fördermittel bewilligt wurden, vom Antragssteller mitgeteilt wurde.

Die Stiftungsräte erhalten die von Ihnen gestellten Anträge nur in Papierform. Nach Abschluss der gesetz-lichen Aufbewahrungsfristen werden diese Anträge und der zugehörige Schriftverkehr vernichtet.

 

Ansonsten gilt das Datenschutzkonzept, dass in unseren Räumen eingesehen werden kann.

Es sind maximal 8 Personen mit entsprechenden Daten befasst (Stiftungsrat + -vorstand).

Druckversion Druckversion | Sitemap
Gladigau-Stiftung für Umweltschutz und Jugendhilfe